Unendlichkeit

 (Cover)

Tracklist

1 Unendlichkeit 03:28

Hörproben

Wähle einen Anbieter:
Spotify Logo Spotify
Apple Music Logo Apple Music
Deezer Logo Deezer
Bandcamp Logo Bandcamp

Songtexte

Unendlichkeit

Wir ha'm die Zeit an der Wand hübsch eingerahmt,
die besten Menschen der Welt lächeln mich an.
Ich denk' an die, die mich auf meinem Weg begleiten
und auch die, die leider nicht mehr dabei sein könn'.

Es ist nicht weit von hier,
ich komm mal wieder vorbei bei dir.
Und dann streifen wir zusammen durch die Stadt,
gern bis spät in die Nacht, ohne Ziel. Mal gucken was passiert.

Wenn wir zusammen durch die Straßen laufen,
es fühlt sich an, als ob es niemals aufhört.
Und wenn die Sonne morgen nicht mehr aufgeht -
Das hier bleibt, das hier bleibt.
Wenn wir zusammen durch die Straßen laufen,
es fühlt sich an, als ob es niemals aufhört.
Und wenn die Sonne morgen nicht mehr aufgeht -
Das hier bleibt:

Unendlichkei-ei-ei-eit, ei-ei-eit,
Unendlichkei-ei-ei-ei-eit!

Wenn wir zusammen durch die Straßen laufen, alles cool.
Kein "Lass es gut sein. Sorry, Bruder hab zu tun!".
Kein "Wir hörn das Herz nicht schrei'n, weil andauernd die Arbeit ruft."
Hängen noch immer so ab, als würden wir es jeden Abend tun.

So lange nicht gesehen... Was soll ich jetzt seh'n?
Zwischen allem was so geht haben wir uns knapp verfehlt.
Komm, wir bringen uns auf andere Ideen.
Keine Fragen außer "Was soll schon geschehen?". Und du sagtest:

"Komm wir fahr'n los, planlos - Egal welche Stadt!". Und wieder wird 'ne Nacht zum Tag.
Was für eine Zeit, alles wird geteilt. Denkst du manchmal auch an das was war? An das was bleibt?
Das was geht? Jede einzelne Chance? Schau zurück, es war nichts umsonst!
Und wie wir heimfahr'n, kein Plan. Alles egal! Wir namen's immer schon so wie's kommt. Bis

Unendlichkei-ei-ei-eit, ei-ei-eit,
Unendlichkei-ei-ei-ei-eit!
Unendlichkei-ei-ei-eit, ei-ei-eit,
Unendlichkei-ei-ei-ei-eit!

Auf dem höchsten Berg die schönste Aussicht seh'n.
Die perfekte Welle steh'n und jeder hat's geseh'n.
Doch manchmal ist der Weg schöner als das Ziel.
Also lasst uns los! Alles kann passier'n.

Alles kann passier'n.

Unendlich!

Text: Marcel Kaluza, Darius Kraushaar